Brucellose

Erreger

Brucella ssp.
 

Verbreitung

Weltweite Verbreitung.

Übertragung

Eine Infektion kommt durch Kontakt mit Tieren, welche Brucellen über Milch, Urin oder Stuhl ausscheiden. Eine Übertragung kann auch durch den Genuss kontaminierter bzw. nicht pasteurisierter Speisen wie Milch oder Käse zustande kommen.
 

Inkubationszeit

2 - 4 Wochen, evtl. einige Monate.
 

Krankheitszeichen

Das Krankheitsbild ist anfänglich unspezifisch mit Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen und mäßigem Fieber. Nach einem fieberfreien Intervall erneuter Anstieg der Temperatur, Leber- und Milzvergrößerung und neurologische Symptome. Herzbeteiligung möglich.

Die Krankheitsdauer liegt bei etwa 4 Wochen. Nach ausgeheilter Erkrankung besteht jahre- bis jahrzehntelange Immunität.

 

Behandlung

Antibiotische Kombinationstherapie (z.B. mit Doxycylin und Streptomycin)
 

Vorbeugung

Eine Schutzimpfung für Menschen gibt es nicht, deshalb Vorsicht bei rohen oder nichtgesäuerten Milchprodukten.
 

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leier

0211/516160 199