Meningokokkenmeningitis

Erreger

Neisseria meningitidis

 

Verbreitung

Weltweite Verbreitung mit unterschiedlichen Subtypen. Hohes Risiko im sogennanten afrikanischen Meningitisgürtel (Zentralafrika).

 

Übertragung

Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch oder Infektion durch direkten Kontakt mit infizierten Personen.

 

Inkubationszeit

2 -7 Tage.

 

Krankheitszeichen

Meist akuter Beginn mit hohem Fieber, Erbrechen und Halsschmerzen, Nackensteifigkeit und Bewusstseinstrübungen.

 

Behandlung

Jede Meningitis ist ein medizinischer Notfall! Keimspezifische Behandlung mit Antibiotika.

 

Vorbeugung

Aktive Impfung. Allgemeine Hygienische Maßnahmen beachten.

 

Pflichten

Meldepflichtig sind Krankheitsverdacht, Erkrankung und Tod.

Bei Krankheitsverdacht oder Erkrankung besteht Tätigkeits- und Aufenthaltsverbot in Gemeinschaftseinrichtungen bis nach ärztlichem Urteil und/oder mit Zustimmung des Gesundheitsamtes eine mögliche Weiterverbreitung der Erkrankung nicht mehr zu befürchten ist.

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leier

0211 516 160 119