Kinder und Schwimmen und Baden

In verunreinigten Gewässern können sich Kinder wie Erwachsene Augen-, Ohren- und Darminfektionen zuziehen. Flüsse, Kanäle, Seen und andere Binnengewässer in tropischen Ländern können mit Larven verseucht sein, die die Haut durchdringen und z.B. Bilharziose verursachen. Kinder müssen deshalb in diesen Ländern vom Baden, Waschen, Schwimmen und Spielen in Binnengewässern unbedingt abgehalten werden. Schwimmbecken mit gechlortem Wasser können in dieser Hinsicht als sicherer Platz angesehen werden.

Beim Baden im Meer dürfen Kinder nicht allein gelassen werden, da je nach Region mit starken Strömungen zu rechnen ist. Auch sind unbedingt Badeschuhe anzuziehen, um Verletzungen durch Korallen usw. vorzubeugen. Geachtet werden muss auch auf konsequenten Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor bei den Kindern, zusätzlich sind insbesondere in den ersten Tagen T-Shirts empfehlenswert. Kleine Kinder sollten auch nur für ca. 15 Minuten im Wasser bleiben, soweit das Wasser 28 – 30 °C erreicht sollte nach maximal 45 Minuten erst einmal Schluss sein, denn Kinder unterkühlen trotz sommerlicher Temperaturen schneller, ohne dies zu bemerken. Kinder sollten dazu angehalten werden, im Meer und im Pool kein Wasser zu schlucken.

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leier

0211 516 160 119