Stomaträger

In der Regel sind am Reiseziel nicht die geeigneten Stomabeutel erhältlich. Auf die Reise ist somit ein größerer Vorrat an Beuteln und Zubehör mitzunehmen.

Durch die hohen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit kann es passieren, dass der Karayaring nicht vernünftig schließt und häufiger Beutel bzw. Ringwechsel erforderlich wird. Auch dies ist mit in die Bevorratung einzurechnen.

Daran zu denken ist auch, dass durch ungewohnte Ernährung oder Magen-Darm-Infektionen die Verdauung stark beeinträchtigt werden kann. Auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist zu achten, hierbei gilt bei heißem, trockenem Wetter mindestens 3 Liter pro Tag zuzüglich der sonstigen Ernährung.

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leier

0211 516 160 119