Tourismusinformationen Korea Nord

Pyongyang (FNJ) (Sunan) liegt 24 km außerhalb der Stadt (Fahrzeit 45 Min.). Bars, Restaurants, Duty-Free-Shops. Reisende werden meist abgeholt bzw. von einem Dolmetscher in Empfang genommen.]]>

Es gibt keine Busverbindungen zwischen Städten.

Unterlagen: Der internationale Führerschein wird nicht anerkannt, für das Autofahren im Land muss eine örtliche Fahrprüfung abgelegt werden, um einen örtlichen Führerschein zu erworben.]]>

www.pyongyang-metro.com) und Oberleitungsbusse.]]>

Air Koryo (JS).

China Southern Airlines (CZ)
fliegt mehrmals wöchentlich von Europa nach Beijing (China), von dort gibt es Flüge nach Pyonyang mit Air Koryo. Air Koryo bietet auch regelmäßige Flüge nach Wladiwostok (Russische Föderation) an.]]>

Pyongyang (FNJ) (Sunan) liegt 24 km außerhalb der Stadt (Fahrzeit 45 Min.). Bars, Restaurants, Duty-Free-Shops. Reisende werden meist abgeholt bzw. von einem Dolmetscher in Empfang genommen.]]>

Chongjin, Haeju, Hungnam, Kimchaek, Kosong, Najin, Sinuiju, Sonbong, Songnim, Unsang, Wonsan, Nampo und Pyongyang. Die Schiffsverbindung zwischen Wonsan und Niigata (Japan) darf nur von Japanern und Nordkoreanern genutzt werden.]]>


Es bestehen derzeit keine regelmäßigen Zugverbindungen in die Republik Korea. Jedoch wurde im Mai 2007 der Eisenbahnverkehr nach 56 Jahren probeweise wieder aufgenommen.]]>

Sun Net.]]>

Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.]]>

Nur Reiseagenturen, die von der nordkoreanischen Regierung anerkannt sind, dürfen Touristengruppen ins Land bringen. Individualtourismus ist nicht gestattet und Reisende müssen immer von einem Führer begleitet werden.]]>

Pyongyang sind architektonische Meisterwerke und besonders sehenswert. Der Kulturpalast, das Theater, der Juche-Turm und das Ongrui Restaurant sind Monumentalbauten im Stil kommunistischer Architektur. Im Morangborg Park und im Erholungsgebiet Taesongsan(Jahrmarkt) findet man Abwechslung und Entspannung. Die Besichtigungeines Industriegeländes wird mit Sicherheit auf jedem Besuchsprogrammstehen. Außerhalb der Hauptstadt liegt Mangyongdae, Geburtsort Kim Il Sungs, heute ein Nationalheiligtum. In Kaesong(6 Std. Bahnfahrt von Pyongyang) sind die Schätze aus Koreaskaiserlicher Vergangenheit ausgestellt. Für die 13. Weltfestspiele derJugend und Studenten wurde 1989 in Pyongyang ein Stadion mit 150.000Sitzplätzen gebaut. Besucher können sich heute die zahlreichen neuenSporteinrichtungen, die für die Festspiele gebaut wurden, anschauen.Bei einem Gebirgszug an der Ostküste, der allgemein als »Diamantenberg«bekannt ist, liegt der größte Nationalpark des Landes, Kumgangsan. Die abwechslungsreiche Flora und Fauna des Naturschutzgebietes ist ein Paradies für Botaniker, Vogelkundler und Fotografen. Myoyangsan,dessen Name »exotischer, wohlduftender Berg« bedeutet, bietet angenehmeSpaziergänge in abwechslungsreicher Szenerie. Wasserfälle, Wälder undbuddhistische Pagoden können hier, rund 120 km nordöstlich derHauptstadt, bewundert werden. Das Exhibition Center beherbergt Tausende Geschenke, die Kim Il Sung und seinem Sohn von ausländischen Besuchern gemacht wurden.]]>

Bruttoinlandsprodukt:
ca. 40 Mrd. US$ (2008)
pro Kopf: ca. 1800 US$ (2008)

Wachstumsrate: ca. 3,7 % (2008)

Arbeitslosenrate: k.A.

Inflationsrate: k.A.

Bevölkerung unter der Armutsgrenze: k.A.

Anteil der Wirtschaftssektoren am Bruttoinlandsprodukt:
Landwirtschaft: 23,3 %
Industrie: 43,1 %
Dienstleistungen: 33,6 %

Wichtige Wirtschaftszweige:
Bergbau, Machinenbau, Chemieindustrie, Textilproduktion, Energiegewinnung

Außenhandel
Importe: ca. 3,055 Mrd. US$ (2007)
Exporte: ca. 1,684 Mrd. US$ (2007)

Wichtige Handelsbeziehungen:
China, Südkorea, Thailand, Russische Föderation, Indien

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen:
UN (Vereinte Nationen), WHO (Weltgesundheitsorganisation), UNESCO (UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), FAO (Ernährungs- und Landwirt­schaftsorganisation), WMO (Weltorganisation für Meteorologie), UPU (Weltpostverein), ITU (Internationale Fernmeldeunion), IAEO (Internationale Atomenergie-Organisation; nach umstrittener nordkoreanischer Auffassung Anfang 2003 gekündigt), WIPO (Weltorganisation für geistiges Eigentum), UNCTAD (UN-Handels- und Entwicklungs­konferenz), UNIDO (UN-Organisation für industrielle Entwicklung), ICAO (Internationale Zivilluftfahrt-Organisation), Blockfreienbewegung (seit 1975), Gruppe 77 (seit 1976), IPU (Interparlamentarischen Union)

Die Demokratische Volksrepublik Korea hat eine Planwirtschaft. Etwa ein Drittel der Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft (Hauptanbauprodukte: Reis, Mais, Kartoffeln, Sojabohnen); Viehzucht und Fischfang spielen ebenfalls eine Rolle. Nordkorea muss aber dennoch Nahrungsmittel importieren. Das Handelsaufkommen mit dem Westen ist gering, zeigt jedoch steigende Tendenz. Unter der gegenwärtigen Regierung sind umfassende politische und wirtschaftliche Reformen, wie sie in Osteuropa durchgeführt wurden, unwahrscheinlich. Die nordkoreanische Wirtschaft, die sich seit Jahren in einer Rezession befindet, ist nach dem Ausbleiben von Wirtschaftshilfen aus dem ehemaligen Ostblock mit dem Weltmarkt konfrontiert. Nur mit internationalen Hilfsprogrammen werden die schwersten Folgen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs aufgefangen. Der mit dem Devisenmangel verbundene Schuldenabbau führte zum Verlust der Kreditwürdigkeit, was den Außenhandel stark beeinträchtigt. Die allmähliche politische Annäherung an Südkorea lässt die nordkoreanische Regierung auf zunehmende Investitionen hoffen. Die Zukunft Nordkoreas wird jedoch bis auf Weiteres unbestimmt bleiben.]]>

Handelsabteilung der Außenstelle der Botschaft der VR China
Glinkastraße 5-7, D-10117 Berlin
Tel: (030) 229 3189.

Handelsabteilung der Botschaft der DVR Korea
Beckmanngasse 10-12, A-1140 Wien
Tel: (01) 894 23 11.

DPRK Committee for the Promotion of External Economic Cooperation
(Komitee zur Förderung des Internationalen Handels)
Jungsongdong, Central District, Pyongyang
Tel: (2) 33 39 74.]]>

Korea International Exhibition Corporation, Sosong District, Pyongyang.]]>

Getränke: Alkoholkonsum sollte sehr diskret gehandhabt werden.]]>

13. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Nordkorea abgehalten. Damals wurde das Angebot der Sporteinrichungen in der Hauptstadt erweitert.]]>

Fotografieren sollte um Erlaubnis gefragt werden. Trinkgeld ist nicht üblich.]]>

2016
1 Jan Neujahr
16 Feb - 17 Feb Tag des strahlenden Sterns (Kim Jong-ils Geburtstag)
15 Apr - 16 Apr Tag der Sonne/Kim Il Sungs Geburtstag
25 Apr Gedenktag zu Ehren des Militärs
1 May Tag der Arbeit
27 Jul Tag des Sieges
15 Aug Befreiungstag
9 Sep Unabhängigkeitstag
10 Oct Gründung der koreanischen Arbeiterpartei
27 Dec Tag der Verfassung

2017
1 Jan Neujahr
16 Feb - 17 Feb Tag des strahlenden Sterns (Kim Jong-ils Geburtstag)
15 Apr - 16 Apr Tag der Sonne/Kim Il Sungs Geburtstag
25 Apr Gedenktag zu Ehren des Militärs
1 May Tag der Arbeit
27 Jul Tag des Sieges
15 Aug Befreiungstag
9 Sep Unabhängigkeitstag
10 Oct Gründung der koreanischen Arbeiterpartei
27 Dec Tag der Verfassung

2018
1 Jan Neujahr
16 Feb - 17 Feb Tag des strahlenden Sterns (Kim Jong-ils Geburtstag)
15 Apr - 16 Apr Tag der Sonne/Kim Il Sungs Geburtstag
25 Apr Gedenktag zu Ehren des Militärs
1 May Tag der Arbeit
27 Jul Tag des Sieges
15 Aug Befreiungstag
9 Sep Unabhängigkeitstag
10 Oct Gründung der koreanischen Arbeiterpartei
27 Dec Tag der Verfassung]]>

1 Flasche Spirituosen.]]>

NKW, KPW (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 5.000, 2.000, 1.000, 500, 100, 50, 10 und 5 NKW; Münzen sind im Wert von 100, 50, 10 und 1 NKW sowie 50, 10, 5 und 1 Chon im Umlauf.]]>

1.00 EUR = 953.42 KPW1.00 CHF = 887.05 KPW1.00 USD = 900 KPWWechselkurse vom 10 Januar 2017]]>

LandReisepaßVisumRückflugticket
Österreich Ja Ja Ja
Deutschland Ja Ja Ja
Türkei Ja Ja Ja
Andere EU-Länder Ja Ja Ja
Schweiz Ja Ja Ja

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass mit Lichtbild oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.]]>

Touristen-, Besuchs- und Geschäftsreisevisum: 30 €.

Weitere Auskünfte erteilen die zuständigen diplomatischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).]]>

Kontaktadressen). Die Visumerteilung erfolgt nur persönlich.

Besucher können in der Regel als Teilnehmer einer vom koreanischen Fremdenverkehrsamt genehmigten Gruppenreise das Land bereisen. Individualreisen sind nur möglich, wenn die gesamte Reiseroute im Voraus gebucht und ebenfalls vom koreanischen Fremdenverkehrsamt genehmigt wurde.]]>

(b) 2 Passfotos.
(c) Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.
(d) Gebühr (in bar bei Antragstellung).(e) Einladung (für Touristen organisiert sie meist das Reisebüro).Touristenvisum zusätzlich:
(f) Bestätigung des Korea International Tourist Bureau in Pyongyang über die Reisebuchung und erfolgte Bezahlung sowie ggf. Genehmigungsvermerk für die Visumerteilung.Geschäftsvisum zusätzlich:
(f) Einladungsschreiben der nordkoreanischen Firma mit Hinweis auf Beantragung der Genehmigung zur Visumerteilung in Pyongyang und deren direkte Zustellung an die Botschaft.]]>

Choe Ko In Min Hoe Ui) mit 687 Mitgliedern.]]>

China und die Russische Föderation, im Osten an das Japanische Meer/Ostmeer, im Westen und Süden an das Gelbe Meer und im Süden an die entmilitarisierte Zone, die sie von der Republik Korea trennt. Das Land zeichnet sich zum größten Teil durch Hügel, kleinere Mittelgebirge und endlose Wälder aus; nur ein kleines Gebiet ist landwirtschaftlich nutzbar. Die Ostküste ist felsig, mit steilen Klippen. In dieser Gegend gibt es die meisten Flüsse und Wasserwege.]]>

Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Nordkorea.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +8 Std. und im Sommer +7 Std.]]>

Email: dprk.embassy@bluewin.ch
Öffnungszeiten: Mo-Fr 08.00-13.00 und 15.00-18.00 Uhr.
]]>

Email: d.v.r.korea.botschaft@chello.at
Öffnungszeiten: Konsularabt.: Mo-Fr 10.00-12.00 Uhr. Termine nur nach telefon. Vereinbarung.
]]>

Email: info@dprkorea-emb.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr.
]]>

 

zurück

 

Seitenanfang