Tourismusinformationen Mauritius

Air Mauritius (MK) (Internet: www.airmauritius.com) verkehrt täglich zwischen dem Flughafen S. S. Ramgoolam und der Insel Rodrigues (Flugzeit: 1 Std. 30). Hubschrauberflüge über Mauritius bietet Air Mauritius Helicopter Services an (Tel: (230) 603 37 54).]]>

Mauritius (MRU) (S. S. Ramgoolam) liegt 48 km südöstlich von Port Louis (40 Min. Fahrzeit) und 5 km südwestlich von Mahébourg. Bus- und Taxiverbindungen zur Stadt. Flughafeneinrichtungen: Duty-free-Shop, Bank/Wechselstube, Post, Restaurant, Tourist-Information, Mietwagenschalter, Geschäfte, Bars.]]>

MR Ocean Line (Tel: (210) 70 03) verbindet innerhalb von 5 Stunden Mauritius mit Réunion. Begrenzte Passagierverbindungen von Port Louis (größter Hafen) zur Insel Rodrigues mit der Mauritius Pride der Mauritius Shipping Co. Ltd (Tel: (242) 52 55. Internet: http://www.mauritiusshipping.intnet.mu/).

Die Tochtergesellschaft Coraline Services der Mauritius Shipping Co. Ltd. verbindet ebenfalls die Insel Mauritius mit den Inseln Réunion und Rodrigues. Die Schiffsreise zwischen Mauritius und Réunion dauert zwischen 10 und 12 Stunden. Wer eine Seefahrt nur als Tagesausflug erleben möchte, sollte eine der vorgelagerten Inseln von Mauritius besuchen. Täglich laufen Katamarane das Korallenriff, die Ilot Gabriel, die Ile aux Cerfs oder die Ile aux Aigrettes an.]]>


Bus:
Es gibt ein gut ausgebautes und zuverlässiges Netz öffentlicher Buslinien. Von den Busbahnhöfen in Port Louis (am zentralen Markt und an den Line Barracks), in Mahébourg und in Curepipe starten laufend Omnibusse in alle Richtungen der Insel. In den Städten verkehren sie täglich zwischen 05.30 Uhr und 20.00 Uhr (zwischen Port Louis und Curepipe bis 23.00 Uhr) und in den ländlichen Gebieten von 06.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Haltestellen sind mit dem Hinweis "Bus Stop" gekennzeichnet.

Taxis
erkennt man am gelben Schild auf der Tür. Sie sind alle mit Taxametern ausgestattet. An zentralen Plätzen warten auch Sammeltaxis, so genannte Taxi Trains. Ein Taxi lässt sich zu moderaten Preisen für einen ganzen Tag chartern. Das bietet den Vorteil, dass man einen wegekundigen - und in aller Regel freundlichen - Fremdenführer gleich mit an Bord hat.

Mietwagen:
Es gibt zahlreiche Autovermieter auf der Insel. Autovermietungen gibt es in Port Louis, Les Pailles, Rose Hill, Quatre Bornes, Curepipe, Forest Side, Goodlands, Grand Baie, Flacq, Mahébourg und Surinam. Mindestalter: 21 Jahre.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein empfohlen.

Verkehrsbestimmungen:
Linksverkehr.
Anschnallpflicht.

Höchstgeschwindigkeiten:
innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h
außerhalb von Ortschaften: 80 km/h.]]>

Busse und Taxis. Die Busse fahren in der Stadt zwischen 05.30-20.00 Uhr (zwischen Port Louis und Curepipe bis 23.00 Uhr). Fahrräder und Boote können gemietet werden.]]>

Air Mauritius (MK) ist die nationale Fluggesellschaft. Air Mauritius fliegt von Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Wien, Genf und Zürich nach Mauritius. Gute Flugverbindungen von Frankfurt/M. und München mit Condor und Eurowings. British Airways, Swiss und andere europäische Fluglinien bieten ebenfalls Flüge nach Mauritius an.
 ]]>

Mauritius Sir Seewoosagur Ramgoolam Internationaler Flughafen (MRU). (mauritius-airport.atol.aero) Der Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport befindet sich in einer Entfernung von 6 km von Mahebourg und 40 km südöstlich der Hauptstadt Port Louis. Tel: <p>603 60 00.</p>. ]]>

Mauritius Pride der Mauritius Shipping Co. Ltd (Internet: http://www.mauritiusshipping.intnet.mu/. Tel: (230) 242 52 55) verkehrt mehrmals im Monat zwischen der Hauptinsel, Rodrigues und Réunion. Die Überfahrt dauert 24 Stunden.]]>

Cellplus Mobile Comms (Internet: www.gocellplus.com) und Emtel (Internet: www.emtel-ltd.com).]]>

Mauritius Telecom in Port Louis und Cassis. ]]>

Telecom Plus (Internet: www.servihoo.com), Mauritius Network (MNS), MauriNet und Mauritius Telecom (Internet: http://mt.intnet.mu). Internetcafés findet man in Phoenix, Vaoas und anderen größeren Städten. Auch viele Hotels bieten Zugang zum Internet. Drahtloser Internetzugang wird auf der ganzen Insel immer verbreiterter.]]>

Mauritius Telecommunication Services in Cassis und Port Louis aufgegeben werden, ebenso beim Overseas Telecom Services Ltd., Rogers House, President John Kennedy Street, Port Louis.]]>

Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.]]>



Curepipe ist die größte Stadt im Inneren der Insel mit guten Geschäften und Restaurants. Oberhalb der Stadt, zwischen Curepipe und Vacoas, erhebt sich der Trou aux Cerfs, ein erloschener Krater, der 85 m tief und über 180 m breit ist, und von dessen Rand aus man einen herrlichen Rundblick über die Insel hat.
Pamplemousses, ein botanischer Garten im Norden der Insel, ist bekannt für seine weitläufigen Anlagen und die Vielfalt exotischer Pflanzen. Über 100 Jahre alte Schildkröten sind hier ebenfalls zu Hause.]]>



Souillac tost das Wasser über eindrucksvolle Felsformationen, die durch rasch abgekühlte Lava gebildet wurden. Die Straße zum Wasserfall führt durch eine Zuckerrohrplantage, die man ebenfalls besichtigen kann.]]>



Mare aux Vacoas, liegt einer der beiden natürlichen Seen der Insel, ein Wallfahrtsort für die hinduistische Bevölkerung.]]>



Rivière-Noire-Berge und das Meer. Vogelfreunde können hier einheimische Vogelarten beobachten.
Eine gewundene Straße führt vom Dorf Case Noyale aus nach Chamarel (»Bunte Erde«), einem Hügel mit unterschiedlich gefärbten Erdschichten. Aus den Sümpfen des Urwalds entsteht ein Fluss, der sich in einen atemberaubenden Wasserfall verwandelt.
Der ca. 50 ha große Casela-Vogelpark liegt im Gebiet des Rivière Noire. Hier leben mindestens 140 verschiedene Vogelarten aus allen fünf Erdteilen.
In der Lagune zwischen Pointe aux Piments und Trou aux Biches befindet sich das Meeresaquarium mit 200 Arten von Fischen und anderen Meereslebewesen, die alle aus dem Meer der Umgebung kommen.]]>



Rivière des Anguilles liegt die Krokodilfarm, auf der aus Madagaskar eingeführte Nilkrokodile gezüchtet werden. Der große Naturpark bietet schöne Spaziergänge durch einen Wald mit Süßwasserquellen. Es gibt einen kleinen Zoo mit einheimischen Wildtieren.]]>



Anse Jonchée, unweit von Mahébourg im Südosten der Insel. In dem Waldgelände leben Hirsche, Affen und Wildschweine.]]>



Tamarin ist ein beliebter Badestrand am Fuß der Rivièreberge an der Westküste mit einer schönen Lagune, in die der Rivière Noire mündet. Auf den hohen Ozeanwellen kann man surfen; Ausrüstungen können gemietet werden.]]>



Grand Baie: An der Nordküste oberhalb der Baie du Tombeau gibt es zahlreicheTraumstrände wie Pointe aux Piments, Trou aux Biches mit Filoas (Kasuarina-Bäumen). Weiter nördlich liegt Mont Choisy mit einem der beliebtesten Strände der Insel. In Strandnähe gibt es auch Sportanlagen. Nördlich der Landzunge mit dem Leuchtturm liegt Grand Baie. Hier gibt es einen Jachthafen und ausgezeichnete Wasserski- und Surfmöglichkeiten.]]>



Péreybère ist eine wunderschöne Badebucht, die an der Küstenstraße zwischen Grand Baie und Cap Malheureux liegt.]]>



Cap Malheureux: Dieses Fischerdorf liegt im äußersten Norden der Insel. Von hier aus kann man die vulkanischen Inseln Flat Island, Round Island und Gunner’s Quoin sehen.]]>



Grand Gaube ist ein reizvolles Dorf an der Nordostküste. Die örtlichen Fischer gelten als hervorragende Segelschiffsbauer und Hochseefischer.]]>



Roches Noire und Poste Lafayette sind beliebte Küstenurlaubsorte.]]>



Belle Mare hat einen weißen Sandstrand, der sich über mehrere Kilometer bis zum malerischen Fischerdorf Trou d’Eau Douce hinzieht. Hier wird der Strand schmaler, und die Straße führt an der Küste entlang nach Mahébourg. Der sich anschließende Sandstrand erstreckt sich von den Strandbungalows in Pointe d’Esny bis hin zur Blue Bay.]]>



Blue Bay: Hier befindet sich einer der schönsten Strände mit einer Hintergrund-Kulisse von Kasuarina-Bäumen.]]>

Wichtige Wirtschaftszweige
Seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1968 hat sich Mauritius von einer ärmlichen Agrarnation zu einem Land mit einer breit gefächerten Wirtschaft entwickelt - bestehend aus den Sektoren Industrie, Finanzdienstleistungen und Tourismus. Zum überwiegenden Teil hängt die mauritische Wirtschaft von diesen Sektoren ab.
Zucker ist auch heute noch ein wichtiges Exportgut. Auf 90 % der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche wird Zucker angebaut, der 15% der Exporteinnahmen bringt. Weitere landwirtschaftliche Exportgüter sind Tabak und Tee.
Zunehmend erfolgreich ist Mauritius in den Bereichen IT/ Telekommunikation, medizinische Dienstleistungen sowie Zucht und Verarbeitung von Fischprodukten.
Das BIP wird zu 4,6 Prozent von der Landwirtschaft, zu 24,9 Prozent von der Industrie und zu 70,5 Prozent vom Dienstleistungssektor erwirtschaftet (2008).

Wirtschaftslage
Das Wirtschaftswachstum hat sich seit 2003-2005, als es ca 3 % betrug, wieder leicht auf 4,6 % (2008) erhöht. Durchschnittlich ist die Wirtschaft seit der Unabhängigheit 1968 um 6 % jährlich gewachsen. Die Inflationsrate ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen (2008: 9,7 %, 2007: 8,8 %). 2005 betrug sie 5,6 %.

Wirtschaftspolitik
Die Diversifizierung der Wirtschaft ist weiterhin das wichtigste strategische Ziel.
Die Regierung fördert ganz besonders die Elektronik- und Informatikbranche sowie feinmechanische Betriebe. Im Dezember 2008 kündigte die Regierung wegen der sich verschlechternden Wirtschaftslage ein Konjunkturpaket von 326 Mio US$ zur Belebung der Wirtschaft an, von dem vor allem die Sektoren Textilverarbeitung, Zucker, Tourismus und Finanzdienstleistungen profitieren sollen.

Handelspartner
Die wichtigsten Handelspartner des Landes sind Großbritannien, Frankreich, die USA, Südafrika, China (VR), Indien, Bahrain, Madagaskar und Italien.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
U.a. Commonwealth, Vereinte Nationen, AU (Afrikanische Union), EU-AKP- Konventionen von Cotonou (Zusammenarbeit der Europäischen Union mit den afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten), Commission de l'Océan Indien (COI), SADC (Entwicklungsgemeinschaft des südl. Afrika), WTO (Welthandelsorganisaiton), Indian Ocean Rim Association for Regional Cooperation]]>


Geschäftszeiten:
Mo-Fr 09.30-16.00 Uhr, Sa 09.00-12.00 Uhr.
Behörden: Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr.]]>

Mauritius Chamber of Commerce and Industry (Industrie- und Handelskammer)
3 Royal Street, Port Louis
Tel: 208 33 01.
Internet: www.mcci.org]]>

Camarons (Flusskrebse) mit würziger Soße, Tintenfisch, frische Ananas mit Chilisoße und Reis mit Curry. Scharfe Currygerichte heißen Daube; weniger scharfe, zumeist mit mehr Tomaten zubereitete Currys werden Rougaille genannt.

Getränke:
Rum und Bier sind überall erhältlich, zu empfehlen sind auch gute importierte Weine, Mineralwasser und frische Kokosmilch.]]>

Sega-Tänze sehen kann. Sega-Tanzgruppen treten auch in den Hotels auf. Die Spielkasinos der Hotels werden immer beliebter.]]>


Öffnungszeiten der Geschäfte:
Port Louis: Mo-Fr 10.00-17.00 Uhr, Sa 10.00-12.00 Uhr. Curepipe, Quatre Bornes und Rose Hill: Mo-Mi, Fr und Sa 10.00-18.00 Uhr, Do und So 10.00-12.00 Uhr.]]>

Angeln ist rund um die Insel möglich.

Golfen
wird auf Mauritius groß geschrieben. Die Insel ist berühmt für ihre exklusiven Golfresorts wie The Legend und The Links des Hotels Constance. Auch die Beachcomber-Gäste kommen auf den für sie errichteten Golfplätzen wie dem Trou aux Biches nicht zu kurz.

Schwimmen:
Die Strände bieten gute Bademöglichkeiten (s. Urlaubsorte & Ausflüge). Viele Hotels haben auch Swimmingpools.

Tauchen:
Grand Baie nördlich von Pamplemousses Gardens ist ein beliebtes Tauchgebiet.

Wellenreiten:
In Trou aux Biches im Nordwesten, südlich des Feriendorfs des Club Mediterrannée am Pointe aux Canonniers, kommen Wellenreiter ganz auf ihre Kosten.

Windsurfen,
Segeln und Wasserski fahren kann man vor allem in Grand Baie.]]>

Febr. Cavadi Festival, versch. Orte. Febr. Maha Shivaratri (Gott Shiva-Fest), versch. Orte. Febr. Chinesisches Neujahr, versch. Orte. März Holi (Hinduistisches Festival des Lichtes), versch. Orte. März Ougadi (Telugu Neujahr), versch. Orte. Aug.-Sept. Ganesh Chaturthi, versch. Orte. Sept. Vater Laval’s Tag (Feierlichkeiten zu Ehren des Missionars), Port Louis. Okt. Divali (Hindu-Fest), versch. Orte.

Eine vollständige Liste ist vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) erhältlich.]]>

Umgangsformen: Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Bei Einladungen sollte man ein kleines Geschenk mitbringen und sich bemühen, die jeweiligen Traditionen der Gastgeber zu respektieren, die je nach Religionszugehörigkeit sehr unterschiedlich sein können.

Kleidung: Legere Kleidung ist üblich, nur zu bestimmten gesellschaftlichen Anlässen wird Abendkleidung erwartet.

Trinkgeld:
10% Bedienungsgeld ist in Hotels und Restaurants üblich. Taxifahrer erwarten ebenfalls ein kleines Trinkgeld.]]>

2016
1 Jan Neujahr
24 Jan Thaipoosam Cavadee
24 Jan Thaipoosam Cavadee
1 Feb Internationaler Tag für die Abschaffung der Sklaverei
8 Feb chinesisches Neujahrsfest
8 Feb chinesisches Neujahrsfest
7 Mar Maha Shivaratri
7 Mar Maha Shivaratri
8 Mar Ougadi
8 Mar Ougadi
12 Mar Nationaler Feiertag
1 May Tag der Arbeit
7 Jul Eid al-Fitr (Ende des Ramadan)
7 Jul Eid al-Fitr (Ende des Ramadan)
5 Sep Ganesh Chaturthi
5 Sep Ganesh Chaturthi
30 Oct Diwali (Lichterfest)
30 Oct Diwali (Lichterfest)
1 Nov Allerheiligen
2 Nov Jahrestag der Ankunft der Arbeitsverpflichteten
25 Dec Weihnachten

2017
1 Jan Neujahr
28 Jan chinesisches Neujahrsfest
1 Feb Internationaler Tag für die Abschaffung der Sklaverei
9 Feb Thaipoosam Cavadee
24 Feb Maha Shivaratri
12 Mar Nationaler Feiertag
29 Mar Ougadi
1 May Tag der Arbeit
25 Jun Eid al-Fitr (Ende des Ramadan)
26 Aug Ganesh Chaturthi
19 Oct Diwali (Lichterfest)
1 Nov Allerheiligen
2 Nov Jahrestag der Ankunft der Arbeitsverpflichteten
25 Dec Weihnachten

2018
1 Jan Neujahr
1 Feb Internationaler Tag für die Abschaffung der Sklaverei
12 Mar Nationaler Feiertag
1 May Tag der Arbeit
1 Nov Allerheiligen
2 Nov Jahrestag der Ankunft der Arbeitsverpflichteten
25 Dec Weihnachten
(a) Jede Kultur- bzw. Religionsgemeinschaft auf Mauritius feiert ihre eigenen Feste.(b) Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann.Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen.Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.(c) [*] Hinduistische und chinesische Feiertage richten sich nach örtlichen astronomischen Messungen, so dass Abweichungen von den angegebenen Daten möglich sind.]]>


250 g Tabakwaren;
2 l Wein oder Bier;
1 l Spirituosen;Geschenke im Wert bis zu 7500 MUR.]]>

 Re, MUR (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 2000, 1000, 500, 200, 100, 50 und 25 MUR. Münzen im Wert von 10, 5 und 1 MUR sowie 50, 20, 5 und 1 Cent.Achtung: Barzahlungen über 500.000 Re (ca. 10.000 €) sowie Bareinzahlungen bei Banken sind verboten.]]>

1.00 EUR = 38.57 MUR1.00 CHF = 35.74 MUR1.00 USD = 36.43 MURWechselkurse vom 10 Januar 2017]]>

LandReisepaßVisumRückflugticket
Türkei Ja Nein Ja
Andere EU-Länder Ja Nein Ja
Schweiz Ja Nein Ja
Österreich Ja Nein Ja
Deutschland Ja Nein Ja

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass.Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.]]>

touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 180 Tage) oder geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (max. 120 Tage) gegen die Vorlage von Reisepass,  Rück- oder Weiterreiseticket und Hotelreservierung sowie einen Nachweis über ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US$ pro Tag) (der Nachweis über ausreichende Geldmittel wird in der Praxis nur sehr sporadisch verlangt) für den Aufenthalt eine "Entry Permit" erhalten:(a) EU-Länder,(b) Schweiz und(c) Türkei.]]>

Touristen- und Geschäftsvisum bei der Einreise: verschieden je nach Nationalität.
Verlängerungen können beim Einwanderungsamt vor Ort (Adresse s. Verlängerung des Aufenthalts) beantragt werden.]]>

Kontaktadressen).]]>

Antragsformular (auf Englisch auszufüllen).
(b) 2 Passfotos.
(c) Kopie aller relevanten Seiten des Reisepasses (Foto, Nationalität, Reisepassnummer und Behörde, die den Reisepass ausgestellt hat) – nicht das Original.
(d) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.
(e) Unterkunftsnachweis (Hotelbuchungsbestätigung etc.).
(f) Bestätigung des Reisebüros über bezahlte Rück- oder Weiterreisetickets.
(g) bei Besuchsreisen: Einladung der zu besuchenden Person mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Verwandtschaftsverhältnis bzw. Art der Beziehung.(h) Nachweis ausreichender Geldmittel mit einem aktuellen Kontoauszug (mindestens 100 US$ pro Tag).
(i) Frankierter Einschreiben-Rückumschlag für die Zustellung der Genehmigung.(j) bei Geschäftsreisen: Brief des Unternehmens.Unterlagen für ein Visum bei der Einreise
(a) Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.
(b) Gültiges Rückflugticket.
(c) Nachweis ausreichender Geldmittel (mindestens 100 US$ pro Tag).
(d) Hotelbuchungsbestätigung oder Einladungsschreiben bei privaten Besuchen.
(e) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.]]>

Passport and Immigration Office in Mauritius eine Einreisegenehmigung beantragen (Adresse s. Verlängerung des Aufenthalts).]]>

Gesundheit entnommen werden.]]>

Passport and Immigration Office (Einwanderungsamt), 9-11 Lislet Geoffrey Street, Sterling House, MU-Port Louis (Tel: 210 93 12 19). Eine Arbeitsgenehmigung ist erforderlich, falls eine Arbeit in Mauritius aufgenommen werden soll. Ein Aufenthalt kann maximal bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von 6 Monaten verlängert werden.]]>

Die Quarantänepflicht für Hunde und Katzen beträgt 6 Monate und für Vögel 3 Wochen bis 2 Monate.
Anmerkung: Hunde und Katzen, die aus Orten stammen, bei denen innerhalb eines Radius von 100 km Tollwutfälle aufgetreten sind, dürfen nicht nach Mauritius verbracht werden. Für wirbellose Tiere besteht Einfuhrverbot.]]>

Madagaskar und ca. 3000 km südöstlich der afrikanischen Küste. Von der Küste steigen weite, fruchtbare Ebenen auf, auf denen Zuckerrohr, Bananen und Tee angebaut werden. 500 km östlich liegt die Insel Rodrigues. Im Nordosten befinden sich die Cargados-Carajos-Bänke und 900 km nördlich die Insel Agalega.]]>

Keine Sommerzeit in Mauritius.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im europäischen Winter +3 Std. und im europäischen Sommer +2 Std.]]>

]]>

]]>

Email: dr.freissler@mauritius-consulate.com
Öffnungszeiten: Termine nach telefonischer Vereinbarung. 
]]>

Website: www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/geneva/contact.htm
]]>

Honorargeneralkonsulat in München. Honorarkonsulate in Düsseldorf und Stuttgart.
 
Telefon: +49 (0) 30 26 39 360.
Website: www1.govmu.org/portal/sites/mfamission/berlin/index.htm
Öffnungszeiten: Mo-Fr 08.30-16.00 Uhr. Konsularabteilung: Mo-Fr 09.00-12.00 und 12.30-15.30 Uhr.
]]>

Stand - Mon, 27 Aug 2018 16:00:00 +0200
(Unverändert gültig seit: Mon, 27 Aug 2018 16:07:41 +0200)

Letzte Änderungen:
Besondere strafrechtliche Vorschriften
Redaktionelle Änderungen

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Kriminalität
In jüngerer Zeit kam es vermehrt zu Diebstählen, bewaffneten Raubüberfällen auf Touristen und Einbrüchen in Ferienwohnungen. Ärmere Wohngebiete und wenig frequentierte Strandabschnitte sollten gemieden, bei einem Überfall auf Gegenwehr verzichtet werden.
Vor Taschendieben wird vor allem auf den Märkten in der Hauptstadt Port Louis, Grand Baie und Flic en Flac gewarnt. Bei Umtausch von Geldbeträgen ist nach Verlassen der Bank erhöhte Vorsicht vor Überfällen geboten. Auch in den Hotels und Ferienwohnungen empfiehlt es sich, Wertsachen stets für Dritte unzugänglich einzuschließen. Reisende sollten Fotokopien wichtiger Dokumente mitführen oder Kopien auf einem mobilen Gerät abspeichern.
Naturkatastrophen
Von November bis Mai können auf Mauritius Zyklone auftreten. Reisende in dieser Zeit werden um Beachtung der Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland gebeten.Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird grundsätzlich empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.
Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Allgemeine Reiseinformationen

Zuständige Auslandsvertretung
Auf Mauritius gibt es keine berufskonsularische Vertretung. Zuständig ist die deutsche Botschaft in Antananarivo / Madagaskar. Zuständig für konsularische Hilfe ist die deutsche Botschaft in Pretoria / Südafrika.
In Notfällen können sich Reisende vor Ort an den deutschen Honorarkonsul in St. Antoine, Goodlands wenden.
Sprache
Englische und/oder französische Sprachkenntnisse sind hilfreich. Kreolisch wird auf der ganzen Insel gesprochen.
Baden im Meer
Vorsicht gilt beim Baden im offenen Meer. Vor der Küste gibt es häufig starke und ständig wechselnde Meeresunterströmungen. Durch Nichtbeachtung der markierten Badestrände und der Grundregeln des Schnorcheln/Tauchens (stets mit Partner) kommt es immer wieder an den Riffen und außerhalb der markierten Badezonen zu Todesfällen und auch zu Unfällen mit Schnellbooten. Um Schnorchler besser sichtbar zu machen, geben manche Hotels den Schnorchlern Bojen mit. Es wird empfohlen, am Meeresstrand und im Flachwasser in der Nähe von großen Steinen, an Stellen mit schlammigem Sand sowie auf Riffen, Badeschuhe zu tragen, da sich dort u.a. giftige Steinfische im Sand oder zwischen Steinen verstecken können.Reisen über Land/Straßenverkehr
Besondere Vorsicht wird im Straßenverkehr empfohlen. Es herrscht Linksverkehr, es gibt enge, oft unübersichtliche Straßen außerhalb der Ortschaften. Es ist stets damit zu rechnen, dass Tiere, insbesondere Hunde, frei auf den Straßen herumlaufen. Weiterhin gibt es viele Fahrrad- und Motorradfahrer, von denen einige in der Dunkelheit ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs sind. Besondere Vorsicht ist an den häufigen Kreisverkehren geboten. Die meistens dort eingezeichnete Rechtsabbiegerspur hat in der Vergangenheit Autofahrer, die nicht an den Linksverkehr gewöhnt sind, irritiert und dazu verleitet im Kreisverkehr gegen den Fahrstrom zu fahren. Dadurch ist es bereits zu Unfällen mit Todesfolge gekommen.
Der allgemeine Zustand des Straßennetzes ist relativ gut, zumindest was die Hauptstraßen betrifft. In der Stadt gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 40 km/h, außerhalb der Stadtgebiete von 80 km/h und auf den Autobahnen von 90 km/h. Es gibt Taxis und Autobusse, die normalerweise zwischen 5:00 Uhr und 21:00 Uhr verkehren.
Fahrzeuge können für Selbstfahrer ab einem Alter von 21 Jahren und mit Chauffeur angemietet werden.
Führerschein
Der Internationale Führerschein ist erforderlich und nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig, der mindestens ein Jahr alt sein muss.
Ersatzweise können Reisende ohne Internationalen Führerschein auch den nationalen deutschen Führerschein bei der Verkehrsabteilung des Polizeihauptquartiers in Port Louis, Line Barracks vorlegen und dort eine temporäre Fahrerlaubnis erhalten.
Geld/Kreditkarten
Landeswährung ist die Mauritius Rupie (MUR). Das Abheben von Bargeld an entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind vielerorts möglich. Die Mitnahme von Euro oder US-Dollar in bar ist dennoch empfehlenswert.
Versorgung im Notfall
Reisende sollten auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt, siehe auch Medizinische Versorgung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:Reisepass: JaVorläufiger Reisepass: JaPersonalausweis: NeinVorläufiger Personalausweis: NeinKinderreisepass: JaAnmerkungen:
Alle Reisedokumente müssen über das Reiseende hinaus gültig sein.
Für Flugreisen zwischen Mauritius und der zur Republik Mauritius gehörenden Insel Rodrigues muss ein gültiger Reisepass oder ein Personalausweis mitgeführt werden.
Visum
Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt, eine Besuchs- oder Geschäftsreise kein Visum. Für alle anderen Reisezwecke wie z. B. Arbeitsaufnahme und Studium ist es erforderlich, sich vor Einreise bei der zuständigen mauritischen Auslandsvertretung das entsprechende Visum zu beschaffen.
Gesundheitsbefragung bei Einreise
Reisende, insbesondere aus Drittstaaten kommend, werden in der Regel zu Gesundheitsrisiken und Symptomen ansteckender (Tropen-)Krankheiten befragt.
Nähere Auskünfte dazu erteilt die Botschaft der Republik Mauritius in Berlin.
Informationen zu den Einreisebestimmungen erteilt das Passport and Immigration Office der Republik Mauritius.
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften

Die Einfuhr von Pflanzen und Lebensmitteln ist verboten.
Gegenstände des täglichen Bedarfs, auch elektronische Geräte können begrenzt auf jeweils ein Gerät für eine Person eingeführt, müssen aber wieder ausgeführt werden.
Die Einfuhr von Waffen und Drogen aller Art (auch von Zigarettenpapier), Methadonersatzstoffen (wie z. B. Subutex) und Pfefferspray ist strikt verboten. Da auch für eine Reihe pharmazeutischer Produkte, ein Einfuhrverbot besteht, wird zusätzlich zur Mitnahme eines ärztlichen Rezepts, das den Besitz der Medikamente (in der Originalpackung!) rechtfertigt, empfohlen, vor Reiseantritt eine genaue Liste der verbotenen Produkte bei der Botschaft der Republik Mauritius in Berlin zu erfragen. Verboten ist außerdem die Einfuhr von Ausrüstungsgegenständen zum Harpunenfischen. Devisen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden, müssen jedoch deklariert werden. Die mauritischen Devisenbestimmungen erlauben keine Barzahlungen über 500.000,- Rupien (ca. 10.000,- €), auch keine Bareinzahlungen bei Banken. Verstöße werden streng geahndet.
Die Einfuhr der Landeswährung ist auf einen Betrag von 700 MUR, die Ausfuhr auf 350 MUR beschränkt.
Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht werden in Mauritius streng geahndet. Drogendelikte und andere Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz werden hart bestraft (es drohen Freiheitsstrafen von bis zu 60 Jahren).
Homosexuelle Handlungen stehen rechtlich noch unter Strafe, auch wenn eine strafrechtliche Verfolgung zuletzt nicht mehr bekannt wurde. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist sehr unterschiedlich ausgeprägt, in weiten Teilen des Landes herrschen konservativere Werte vor, vereinzelte Bedrohungen wurden berichtet.
Reisenden wird empfohlen, in der Öffentlichkeit möglichst zurückhaltend zu sein.

Medizinische Hinweise

Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden, die älter sind als 12 Monate und aus einem Gelbfieberendemiegebiet einreisen, gefordert. Dies gilt auch für dortige Transitaufenthalte, deren Dauer 12 Stunden übersteigt. Eine Liste der betroffenen Länder (Gelbfieberendemiegebiete) kann unter eingesehen werden. Bei direkter Einreise aus Deutschland ist daher keine Impfung notwendig.
Mauritius ist gelbfieberfrei. Ebenso gilt Mauritius bis dato als zikavirusfrei.
Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise nach Mauritius zu überprüfen und zu vervollständigen.
Dazu gehören, auch für Erwachsene, die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis), ggfs. auch gegen Polio, Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus und Meningokokken ACWY empfohlen.
Dengue-Fieber
Dengue wird landesweit durch tagaktive Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher und betrifft zunehmend auch Reisende. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern der Lokalbevölkerung zum Teil schwerwiegende Komplikationen, inkl. möglicher Todesfolge, auf. Diese sind jedoch bei Reisenden extrem selten. Da es derzeit weder eine allgemein verfügbare Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue gibt, besteht die einzige Möglichkeit zur Vermeidung dieser Virusinfektion in der konsequenten Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen.Malaria
Mauritius ist seit 1999 malariafrei.Chikungunya-Fieber
Chikungunya ist ebenso eine Viruserkrankung und wird auch bevorzugt durch tagaktive Mücken übertragen. Diese Erkrankung führt zu schweren Gliederschmerzen und Fieber, der Krankheitsverlauf ist in den allermeisten Fällen unkompliziert und selbstlimitierend. Wie bei Dengue sind die o.g. persönlichen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung der Infektion von entscheidender Bedeutung.Aufgrund der o.g. mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden empfohlen:
- Körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden)
- tagsüber (Dengue!) und auch in den Abendstunden Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen
- unter einem imprägnierten Moskitonetz zu schlafenHIV/ Aids
Etwa 1% der 15 bis 49 Jährigen Bewohner ist HIV-positiv (Quelle: UNAIDS 2014). Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Infektionsrisiko. Kondombenutzung wird daher immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften, empfohlen.Durchfallerkrankungen
Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthalts nicht gefährden wollen, dann beachten Sie bitte folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. abgepacktes Wasser in Flaschen oder Kanistern, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich die Hände mit Seife, immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggfs. Einmalhandtücher verwenden.Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung im Lande ist ausreichend.Wichtig ist für Reisende vor Antritt einer Reise der Abschluss einer gültigen Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption.Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle/einen Reisemediziner/Tropenmediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben (s. z.B. www.dtg.org oder www.frm-web.de).Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.Die Angaben sind:
  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Akkordeon]]>

 

zurück

 

Seitenanfang