Tourismusinformationen Kongo (Republik Brazzaville)

Flughafengebühren: 3400 CFA Fr auf Inlandsflügen.]]>

Brazzaville (BZV) (Maya Maya) liegt 4 km nordwestlich der Stadt. Restaurant und Mietwagenschalter. Taxis vorhanden (Fahrzeit 10-1 Min.). Evl. Bus-/Shuttlebusservice, Informationen nur vor Ort.

Pointe-Noire (PNR) liegt 5,5 km außerhalb der Stadt. Taxis vorhanden.]]>

Congo-Océan-Eisenbahngesellschaft betrieben. Es gibt Verbindungen zwischen Brazzaville und Pointe-Noire (Fahrzeit bis zu 3 Tagen.) Man sollte im Voraus buchen und sich nicht auf Fahrpläne verlassen. Kinder unter 5 Jahren reisen kostenlos, Kinder von 5-9 Jahren zahlen die Hälfte.]]>


Mietwagen:
Eine Reihe von Verleihfirmen haben Niederlassungen in Brazzaville, ein Verzeichnis ist in den größeren Hotels erhältlich.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein.]]>

Minibusse. In Brazzaville, Pointe-Noire und Loubomo gibt es Taxis ohne Taxameter, der Fahrpreis sollte vor der Abfahrt vereinbart werden.]]>


Es gibt keine Direktflüge von Österreich oder der Schweiz nach Brazzaville.

Internationale Fluggesellschaften, die die Republik Kongo anfliegen, sind Aero Benin (EM), Air France (AF), Air Service Gabon (X7) und Ethiopian Airlines (ET).]]>

Brazzaville (BZV) (Maya Maya) liegt 4 km nordwestlich der Stadt. Restaurant und Mietwagenschalter. Taxis vorhanden (Fahrzeit 10-1 Min.). Evl. Bus-/Shuttlebusservice, Informationen nur vor Ort.

Pointe-Noire (PNR) liegt 5,5 km außerhalb der Stadt. Taxis vorhanden.]]>

Pointe-Noire an. Stündlich von 08.00-16.00 Uhr fährt eine Fähre über den Kongo von Kinshasa (Dem. Rep. Kongo) nach Brazzaville (Fahrzeit 20 Min.). Fähren auf dem Ubangi verbinden Kongo mit der Zentralafrikanischen Republik.]]>


Unterlagen:
Um die Grenze zu passieren, wird ein carnet de passage benötigt.]]>

CelTel Congo SA (Internet: www.cg.celtel.com/fr/index.html oder www.msi-cellular.com) und Libertis Telecom. Mobiltelefone können gemietet werden. Die Netzabdeckung beschränkt sich auf Brazzaville, Point Noire sowie auf die größeren Städte im Süden und im Zentrum des Landes. Roaming-Verträge bestehen u.a. mit Deutschland, Österreich und der Schweiz.]]>

CelTel Congo SA . Internetzugang ist in größeren Hotels möglich.]]>

Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.]]>

Die Hauptstadt Brazzaville liegt an der Westseite des Malebo-Beckens am Kongo. Die alte Kathedrale St. Firmin, der Vorort Poto Poto, die Tempelmoschee, die Märkte in Ouendze und Moungali und das Nationalmuseum gehören zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Der Stadtpark lädt zu Spaziergängen ein.
150 km nördlich der Hauptstadt liegt das historische Dorf M’Bé, die Hauptstadt König Makokos. Beliebte Ausflugsziele sind ferner der Bleu-See und das Tal der Schmetterlinge.
Südlich von Brazzaville liegen die tosenden Stromschnellen des Kongos, die Foulakari-Fälle und das Trou de Dieu, das einen Rundblick über die umliegende Landschaft bietet.
Die größte Küstenstadt, Pointe-Noire, ist für ihren abendlichen Markt bekannt. Herrliche Strände finden Sonnenhungrige in der Region Côte Sauvage. An der gesamten Küste, in den Flüssen und den Seen Nago und Kayo gibt es gute Fischgründe. In Mayombé (150 km im Landesinneren) und an der Lagune von Gounkouati ist die Landschaft besonders reizvoll.]]>

Bruttoinlandsprodukt:
ca. 15,35 Mrd. US$ (2008)
pro Kopf: ca. 3.900 US$ (2008)

Wachstumsrate: ca. 6,4 % (2008)

Arbeitslosenrate: k.A.

Inflationsrate: ca. 6,6 % (2008)

Bevölkerung unter der Armutsgrenze: k.A.

Anteil der Wirtschaftssektoren am Bruttoinlandsprodukt:
Landwirtschaft: 5,6 %
Industrie: 57,1 %
Dienstleistungen: 37,3 % (2006)

Wichtige Wirtschaftszweige:
Erdölförderung, Land- und Forstwirtschaft

Außenhandel
Importe: ca. 2,988 Mrd. US$ (2008)
Exporte: ca. 10,85 Mrd. US$ (2008)

Wichtige Handelsbeziehungen:
USA, Frankreich, China, Taiwan, Südkorea, Indien, Italien

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen:
UN (Vereinte Nationen), ILO (Internationale Arbeitsorganisation), FAO (UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation), UNESCO (UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), WHO (Weltgesundheitsorganisation), IWF (Internationaler Währungsfonds), WB (Weltbank), IDA (Internationale Entwicklungsorganisation - Weltbank), AfEB (Afrikanische Entwicklungsbank), ICAO (Internationale Zivilluftfahrt-Organisation), UPU (Weltpostverein), ITU (Internationale Fernmeldeunion), WMO (Weltorganisation für Meteorologie), UNCTAD (Handels- und Entwicklungskonferenz der UN), AU (Afrikanische Union), UNECA (UN-Wirtschaftskommission für Afrika), CEEAC (Wirtschaftsgemeinschaft der Zentralafrikanischen Staaten), CEMAC (Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft Zentralafrikas), UDEAC (Zentralafrikanische Zoll- und Wirtschaftsunion), GATT (Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen im Rahmen der UN), WTO (Welthandelsorganisation), CFA (Afrikanische Währungsgemeinschaft), AKP (Gruppe der afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten), Gruppe der Blockfreien, Ständiger UN-Konsultativausschuss für Sicherheitsfragen in Zentralafrika, Kommission des Golfs von Guinea]]>

Geschäftszeiten: Mo-Fr 07.00-14.00 Uhr, Sa 07.00-12.00 Uhr.]]>

Piri Piri (Huhn mit Pfeffer), Mohambe (Huhn in Palmöl), Maniokblätter oder Paka Paka in Palmöl.]]>

Öffnungszeiten der Geschäfte: i. A. Mo-Sa 08.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr. Einige Geschäfte schließen Montag nachmittags, manche haben sonntagmorgens geöffnet.]]>

Segelmöglichkeiten, Reit- und Golfplätze. An der Küste bei Pointe-Noire ist Angeln sehr beliebt. Der Plage Mandaine ist ein geschützt liegender Badeort mit guten Wasserskimöglichkeiten und Jachthäfen. Die Lagunen bei Gounkouati sind für ihren Fischreichtum bekannt.]]>

Fotografieren: Es is verboten, öffentliche Gebäude und Einrichtungen zu fotografieren. Trinkgeld: In Hotels und Restaurants 10%. Gepäckträger erwarten kein Trinkgeld.]]>

2016
1 Jan Neujahr
8 Mar Weltfrauentag
1 May Tag der Arbeit
10 Jun Tag der Versöhnung
15 Aug Nationaler Feiertag
1 Nov Allerheiligen
25 Dec Weihnachten

2017
1 Jan Neujahr
8 Mar Weltfrauentag
1 May Tag der Arbeit
10 Jun Tag der Versöhnung
15 Aug Nationaler Feiertag
1 Nov Allerheiligen
25 Dec Weihnachten

2018
1 Jan Neujahr
8 Mar Weltfrauentag
1 May Tag der Arbeit
10 Jun Tag der Versöhnung
15 Aug Nationaler Feiertag
1 Nov Allerheiligen
25 Dec Weihnachten
Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, so wird er am darauf folgenden Montag begangen.]]>

1 Flasche alkoholische Getränke;
Parfüm für den persönlichen Gebrauch (geöffneter Flakon).
Beim Import von teuren Gegenständen (Kameras, Uhren) wird geraten, die Rechnung mitzuführen und eine Zollerklärung auszufüllen. Ein Laptop sollte als für die Arbeit notwendiges Hilfsmittel deklariert werden.]]>

CFA Fr, XAF (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 10.000, 5000, 2000, 1000, 500 CFA Fr im Umlauf. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 500, 100, 50, 25, 10, 5, 2 und 1 CFA Fr.

Anmerkung: [*] Wird von der Banque des Etats de l'Afrique Centrale (BEAC, Staatsbank der Zentralafrikanischen Staaten) herausgegeben und von Äquatorialguinea, Gabun, Kamerun, Kongo, Tschad und der Zentralafrikanischen Republik verwendet. Der von der Banque des Etats de l'Afrique de l'Ouest (BCEAO, Staatsbank der Westafrikanischen Staaten) herausgegebene CFA Franc (XOF) ist kein gesetzliches Zahlungsmittel in der Republik Kongo. Der CFA Franc ist an den Euro gebunden.]]>

 ]]>

1.00 EUR = 655.95 XOF1.00 CHF = 610.49 XOF1.00 USD = 619.55 XOF1.00 CHF = 0.93 EUR1.00 USD = 0.94 EURWechselkurse vom 10 Januar 2017]]>

LandReisepaßVisumRückflugticket
Türkei Ja Ja Ja
Andere EU-Länder Ja Ja Ja
Schweiz Ja Ja Ja
Österreich Ja Ja Ja
Deutschland Ja Ja Ja

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass.Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.]]>

Kontaktadressen).

Deutschland und Österreich
Touristen- Geschäfts-, Besuchsvisum:
110 € (15 Tage gültig, einmalige Einreise),
155 € (3 Monate gültig, mehrmalige Einreise).

Bei Expressausstellung (2 Tage): 130 €.

Schweiz
Touristenvisum: 80 CHF (15 Tage gültig), 120 CHF (3 Monate gültig).
Geschäftsvisum: 130 CHF (15 Tage gültig), 170 CHF (3 Monate gültig).
Bei Expressausstellung: +100 % der Gebühren.]]>

Kontaktadressen). Persönliche Antragstellung ist empfohlen.]]>

(b) 2 Passfotos.
(c) Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist und mindestens eine freie Seite enthält.
(d) Gebühr (in bar bei persönlicher Antragstellung oder per Verrechnungsscheck).
(e) Rück- oder Weiterreiseticket.
(f) Gelbfieber-Impfbescheinigung.Touristische Reisen zusätzlich:
(g) Buchungsbestätigung des Hotels.(h) für Aufenthalte ab 60 Tagen: Polizeiliches Führungszeugnis.Geschäftsreisen zusätzlich:
(h) Entsendungsschreiben der eigenen Firma mit Angaben über Reiseanlass und -dauer und Bestätigung der Kostenübernahme sowie Einladungsschreiben des kongolesischen Geschäftspartners.Besuchsreisen zusätzlich:
(i) Einladungsschreiben des Verwandten/Bekannten.Bei Antragstellung auf dem Postweg sollte ein frankierter Einschreiben beigefügt werden.]]>

Direction de Sécurité d'Etat in Brazzaville.]]>


Expressausstellung: bei persönlicher Antragstellung sofort, ansonsten 2 Tage.]]>

Gesundheit.]]>

Kamerun und die Zentralafrikanische Republik, im Osten an die Dem. Rep. Kongo, im Südwesten an den Atlantik und die angolanische Enklave Cabinda und im Westen an Gabun. Große Gebiete des Landes bestehen aus Sümpfen, Savannen und dichten Wäldern. Die Flüsse sind die einzigen Verbindungen ins Landesinnere. Der gewaltige Strom Kongo und seine Nebenflüsse bilden den größten Teil der Grenze zur Dem. Rep. Kongo und entwässern gleichzeitig die Sümpfe im nördlichen Landesteil. Die schmale, sandige Küstenebene wird von Lagunen aufgelockert, hinter denen die Mayombe-Berge aufragen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt im Süden des Landes.]]>

Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in der Republik Kongo.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter 0 Std. und im Sommer -1 Std.]]>

Email: missioncongo@bluewin.ch
]]>

Honorarkonsulate in Hannover (Internet: www.konsulat-kongo.de), Dreieich-Sprendlingen und München.
 
Telefon: (030) 49 40 07 53 oder 49 40 07 78.
Email: botschaftkongobzv@hotmail.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00-16.00 Uhr.
]]>

]]>

Telefon: (+43) (01) 40 44 13 00
Email: konsulat@republikkongo.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00-16.00 Uhr.
]]>

 

zurück

 

Seitenanfang

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leier

0211 516 160 119