Flugreisen nach Operationen und Knochenbrüchen

Operationen schränken die Flugreisetauglichkeit in vielen Fällen und für unterschiedliche Zeiträume ein. Nach unkomplizierten Heilungsveräufen sollten folgende Zeiträume bis zum Flug zumindest eingehalten werden.

 

Bauchspiegelung:

5 - 10 Tage

 

Blinddarm:

10 Tage

 

Eingeweidebrüche:

10 Tage

 

Magen-Darm-Blutung:

3 Wochen

 

Magenoperation:

6 Wochen

 

Darmoperation:

6 Wochen

 

Gallenblasenoperation:

6 Wochen

 

Nierenoperation:

6 Wochen

 

Nierensteine:

10 Tage

 

Prostataoperation:

3 Wochen

 

Gebärmutteroperation:

6 Wochen

 

Pneumothorax:

4 - 8 Wochen

 

Lungenflügelentfernung:

3 - 9 Monate

 

Diagnostische Eingriffe:

10 Tage

 

Bypass-Operationen:

14 Tage und länger

 

Gerhirnblutung:

vorerst kein Flug

 

Gehirntumor:

6 - 12 Monate

 

Innenohroperationen:

10 Tage und länger

 

Netzhautblutung (Auge):

4 Wochen

 

Glaskörperblutung (Auge):

4 Wochen

 

Krampfadern:

in den ersten 6 Wochen nur mit Kompressionsstrümpfen

 

Knochenbrüche:

Zirkulärer Gipsverband, Gipsschienen:
bis zum Abklingen der Schwellung in der Regel 3 – 7 Tage

Für beruflich Reisende gelten in der Regel andere und zum Teil erheblich längere Zeiträume. Im Einzelfall muß der Arbeitsmediziner unter Berücksichtigung seiner Befunde, der vorgesehenen Reisedauer, der am Reiseziel gegebenen medizinisch möglichen Versorgung sowie der am Reiseziel herrschenden hygienischen Verhältnisse entscheiden.

Reisemedizinische Beratung

Ihre Ansprechpartnerin

Stephanie Kleinholz

0211 516 16 00